Arbeitsmedizin

Als Kompetenzzentrum für Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit führen wir sämtliche arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen, sowie Strahlenschutzuntersuchungen in unserer Praxis durch. Ferner betreuen wir im Umkreis von 100 km etliche Betriebe unterschiedlichster Branchen vor Ort, darunter auch Seniorenzentren, Arztpraxen und Radiologien. Eine Referenzliste lassen wir Ihnen auf Wunsch gern zukommen.

Impfungen

Sämtliche für den Arbeitsschutz notwendigen Impfungen werden ständig vorgehalten und werden ggf. zu den Untersuchungsterminen mitgebracht.

Sehtests und Hörtests

Moderne Seh- und Hörtestgeräte stehen für die Prüfung des Sehvermögens, einschl. Farbsinnprüfung und orientierende Gesichtsfeldprüfung, sowie des Hörvermögens in der Praxis und mobil für die jeweiligen Betriebe vor Ort, zur Verfügung.

Betriebsärztliche Betreuung

Als Kompetenzzentrum für Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit führen wir sämtliche arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen, sowie Strahlenschutzuntersuchungen in unserer Praxis durch. Ferner betreuen wir im Umkreis von 100 km etliche Betriebe unterschiedlichster Branchen vor Ort, darunter auch Seniorenzentren, Arztpraxen und Radiologien. Eine Referenzliste lassen wir Ihnen auf Wunsch gern zukommen.

Strahlenschutzuntersuchungen

Aufgrund meiner Qualifikation hat mich das Regierungspräsidium Stuttgart zur Durchführung von Strahlenschutzuntersuchungen ermächtigt. Diese Untersuchungen fallen aktuell vor allem in großen Radiologien und hier speziell in der Nuklearmedizin an.
Die Strahlenschutzuntersuchung wird jährlich durchgeführt. Sie ist die einzige arbeitsmedizinische Untersuchung, für die Duldungspflicht besteht.
Die Untersuchung kann vor Ort in der Radiologiepraxis oder in meiner Arztpraxis erfolgen.

Vorsorgeuntersuchungen

Sämtliche, von der Berufsgenossenschaft empfohlene Vorsorgeuntersuchungen,
seien es Pflicht-, Angebots- oder Eignungsuntersuchungen, werden durchgeführt.

Diese Untersuchungen können weitestgehend wahlweise vor Ort im Betrieb oder in unserer Praxis durchgefgührt werden.

Integrationsmanagement

Bei einer Rückkehr in den Beruf nach wiederholt längeren Arbeitsungfähigkeitszeiten oder einer einmaligen längeren Arbeitsunfähigkeit (mehr als 6 Wochen) ist ein sog. Wiedereingliederungsgespräch erforderlich. Dieses Gespräch dient dazu, herauszufinden, ob es Gründe für die lange Arbeitsunfähigkeit am Arbeitsplatzgibt und wie diese möglicherweise zu beseitigen sind. Dieses Gespräch findet üblicherweise zwischen Arbeitgeber, Mitarbeiter und ggf. Betriebsrat statt. Sollten sich hier unerwartet Hindernisse ergeben, so kann der Betriebsarzt eingeschaltet werden.